Dazugehören/ Mithalten/ Ehrgeizt
Selbstverständlich liebe ich meinen Sport,

mittlerweile über alles, und wie wir alle wissen ist es mit einigen Ausnahmen (Teamspiele) eher ein Einzel Sport. Mir ist bewusst, dass ich die einzige Person bin, die mein Ergebnis beeinflussen kann, zumindest auf der Runde.

Wenn ich heute ehrlich zu mir bin, muss ich gestehen, dass ich schon einen massiven Druck von außen spürte. Wichtig ist hier zu betonen, dass dies in meinem Kopf stattgefunden hat, es gab eigentlich keine Hinweise von außen welche dies begründen würden.

Ich glaube aber, dass das kein reines Golfproblem ist, ich wollte mich immer mit den anderen im Jungendtraining messen, auch bei manchen Turnieren fühlte ich mich …. Abseits…. Die anderen hatten alle schon ein Handicap von unter 30, teilweise in meinem Alter schon unter 20! Und ich ….?! Auch waren alle irgendwie rank und schlank, das hat mich so sehr verunsichert das ich teilweise nicht mehr vernünftig spielen konnte.

Auf der Range beim Einspielen klappte es noch recht gut und dann im Flight ….
O.M.G, ich hätte oft im Boden versinken können.

Doch was soll ich sagen, kaum habe ich mich getraut mich auch den anderen gegenüber mal zu öffnen passierte das Gegenteil von dem wovor ich immer Angst hatte.

Die Meisten hatten aufbauende Worte, erzählten mir von ihren Anfängen und das sie die gleichen Ängste hatten. Auch mein Trainer Dominique ging, wie von selbst, bei vielen Trainingsstunden, Einzel- und Jugendtraining darauf ein. Sprach auch davon das er selber als junger Golfer mit ähnlichen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte.

Letztlich ist es so, dass meine Teamkameraden in der Jugend, meine Eltern und Geschwister, sowie mein Trainer mir tatsächlich das Rückgrat gestärkt haben. Das auch in fremden Flights auf Turnieren 9 von 10 anderen echt nett und cool sind! Und nun liegt der Focus auf meinem Spiel.

Training ist halt das A und O, wenn ich nicht bereit bin Zeit auf der Range zu verbringen oder in der
Freizeit Runden zu gehen, dann darf ich auch nicht erwarten das sich mein Spiel verbessert.

Ich bin nun viel offener und nicht so selbstkritisch, ich akzeptiere auch schlechte Runden und lasse mich viel weniger von meiner Konzentration ablenken, wenn doch mal ein nicht „so netter“ Flightpartner dabei sein sollte. Ich gehe direkt auf die Mitspieler zu und suche das Gespräch. Dafür, dass ich erst so kurz spiele habe ich wirklich schon viele nette Leute kennengelernt und einige kleine Freundschaften geschlossen.

An dieser Stelle die liebsten Grüße an Kimia!

0

Leave a comment

Sie müssen eingeloggt sein , um einen Kommentar schreiben zu können.
Datenschutz
When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in form of cookies. Here you can change your privacy preferences. Please note that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we offer.
× Wie können wir Ihnen helfen ?